Presse >> 20.4.–25.6.2021 / Ästhetik der Überwachung
Aesthetik der Ueberwachung Ausstellungsplakat

Presse >> 20.4.–25.6.2021 / Ästhetik der Überwachung

AUSSTELLUNGSTEXTDie Galerie Kunsthaus Raskolnikow und die Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden präsentieren vom 20.4. bis 25.6.2021 die Ausstellung „Ästhetik der Überwachung: Artefakte der politischen Kontrolle im fotografischen Bild“. Im Rahmen der Doppelausstellung werden im Kunsthaus Raskolnikow Fotoserien von Valentyn Odnoviun (UA) und Wolfram Kastl (D) präsentiert. Parallel dazu zeigt die Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden erstmals Gegenstände aus ihrem Sammlungsarchiv, die heute als museale Objekte von der politischen Unterdrückung des totalitären Regimes der DDR zeugen. Beide Künstler untersuchen in ihrer Arbeit mit den Mitteln der Fotografie die politische Unterdrückung in den Ländern des ehemaligen Ostblocks. Zugleich bleiben sie in ihren kreativen Arbeitskonzepten…

Weiterlesen Presse >> 20.4.–25.6.2021 / Ästhetik der Überwachung
Presse >> 30.10.–Mitte März 2021 / WBS70 fünfzig Jahre danach
Plakat Kunst.Off Plattenbau Ausstellung WBS70 - fünfzig Jahre danach

Presse >> 30.10.–Mitte März 2021 / WBS70 fünfzig Jahre danach

AUSSTELLUNGSTEXT Die Galerie Kunsthaus Raskolnikow in Dresden präsentiert vom 30.10. bis Mitte März 2021 die Ausstellung „WBS70 fünfzig Jahre danach. Kunst.off Plattenbau“. Mit der politischen Wende um 1989/90 endete nicht nur die Ära des sozialistischen Wohnungsbaus. Die Plattenbauten verloren in den meisten Ländern des ehemaligen Ostblocks innerhalb von wenigen Jahren ihr Image als moderne und begehrte Wohnstätten. In vielen Regionen der ehemaligen DDR kam es in dieser Zeit zu einem fortschreitenden Bevölkerungsschwund, auch in den früheren Mustersiedlungen. Einige dieser Wohngebiete wurden im Zuge der neuen Belegungspolitik zu sozialen Brennpunkten. Mittlerweile, 30 Jahre nach diesem historischen Umbruch, erregt dieses architektonische Erbe…

Weiterlesen Presse >> 30.10.–Mitte März 2021 / WBS70 fünfzig Jahre danach
Presse >> 21.2.–23.5.2020 / Yvonne Most, Heimat – Domizna – Domovina
@Yvone Most aus der Serie "Erinnerungen der Anderen"

Presse >> 21.2.–23.5.2020 / Yvonne Most, Heimat – Domizna – Domovina

AUSSTELLUNGSTEXT Yvonne Most untersucht in ihrem fotografischen Werk das Phänomen des Verlustes einer Heimat. Ihre visuelle Analyse führt sie in Deutschland und in der unmittelbaren Nachbarschaft, in Tschechien durch. Für ihre Serien fotografiert sie Menschen, die aus dieser mitteleuropäischen Region stammen und zeigt bekannte Landschaften. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist sie in der Lage, das in letzter Zeit akute Problem der ungewollten Migration und ihre Folgen für die Gesellschaft dem Publikum auf subtile und greifbare Weise zu vermitteln.  In der Ausstellung werden zwei Foto-Essays der Fotografin präsentiert. Die Serien korrespondieren visuell miteinander und fordern sich zugleich inhaltlich gegenseitig…

Weiterlesen Presse >> 21.2.–23.5.2020 / Yvonne Most, Heimat – Domizna – Domovina