Aktuell

21. Februar >> 27. März 2020

VERLÄNGERT BIS 10. APRIL!
Yvonne Most

Heimat / Domizna / Domovina

In der Ausstellung werden zwei Foto-Essays von Yvonne Most gezeigt. Die Fotoserien korrespondieren visuell miteinander, inhaltlich fordern sich gegenseitig heraus. In dem Essay „Lausitz“ von 2012 beschäftigte sich die Künstlerin mit den Auswirkungen der Braunkohleindustrie auf das Leben in der Lausitz. Einerseits bedeuten die Kohlevorkommen Arbeitsplätze für diese ländliche Region. Andererseits hat die Umsiedlung ganzer Dörfer in den letzten Jahrzehnten vor allem die dort lebende sorbische Minderheit geprägt. Die wortwörtliche Entwurzelung trug wesentlich zum fortschreitenden Verlust der kulturellen Identität der Sorben bei. Die zweite Fotoserie aus dem Jahr 2018/19 hat den Titel „Die Erinnerungen der Anderen“. Es ist eine Erzählung über die Erinnerungskultur der Sudetendeutschen im Zusammenhang mit ihrer verlorenen Heimat. Yvonne Mosts Essays sind Interpretationen der Heimat im Hinblick auf die unterschiedliche Erfahrungen mit Verlust. Beide Serien wurden in ihrer visuellen Narration ähnlich konzipiert: Den Landschaftsbildern stellt die Fotografin Portraits von Menschen gegenüber. Auf vielen Motiven tragen die Porträtierten traditionelle Kleidung, wie Trachten. Die Landschaft und die Trachten spielen in diesen Schicksalen die essenzielle Rolle. Sie verkörpern die Heimat aber auch den Verlust, indem sie Raum für Träume und Erinnerung schaffen.

YVONNE MOST
studierte Fotografie an der Ostkreuzschule in Berlin und an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle, wo sie 2014 ihren Master-Titel erwarb. Sie arbeitet als freischaffende Fotografin und Dozentin für Fotografie.

Kooperationsprojekt:
Die Ausstellung „Yvonne Most, Heimat / Domizna / Domovina“ ist eine Veranstaltung des Kunsthaus Raskolnikow und findet als Satellitenausstellung des „Hellerau Portraits Award 2020“ statt.

Kooperationspartner
> Sächsische Landeszentrale für Politische Bildung
> Forum für Zeitgenössische Fotografie Dresden e. V. 
Hellerau Portraits Award 2020
Verein zur Pflege der Regionalkultur der Mittleren Lausitz e. V.

Förderer:
> Stiftung für das Sorbisches Volk
Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz

Yvone Most aus der Serie "Erinnerungen der Anderen"
©Yvonne Most aus der Serie "Die Erinnerungen der Anderen".
Aktuell

7. Februar >> 19. April 2020

Andrea Myers

Neon Speed

Kooperationsprojekt / Ausstellungsort:
Textil- und Rennsportmuseum
Hohenstein-Ernstthal Antonstraße 6

NEON SPEED
Das Ausstellungsprojekt der amerikanischen Künstlerin Andrea Myers aus Ohio, USA verspricht eine textilkünstlerische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und Gegenwart. Sie war 2018 Stipendiatin des Künstleraustauschprogrammes zwischen Columbus Ohio und dem Freistaat Sachsen. Ihre verwendeten Materialien  sind zum großen Teil technische Textilien. Für das Projekt in unserem Haus haben wir ihr ein Konvolut von technischen Textilien aus unserer Region Westsachsen zur Verfügung gestellt, die sie in ihre textilen Wandobjekte in Patchwork-Art mit einarbeitet. Ein besonderes Kunstwerk entstand hier vor Ort im Museum. Es setzt sich auseinander mit den Ereignissen der Friedlichen Revolution im November 1989. Bilder von der Erstürmung der Berliner Mauer durch DDR Bürger in Jeansbekleidung gingen damals um die ganze Welt. Aus alten Jeanshosen setzt Andrea Myers dieses Szenario in eine textilkünstlerische Aussage um. Die expressive Ausstellungskraft ihrer Textilkunst sowie die Verwendung von technischen Textilien sind ein großartiger Auftakt unseres Ausstellungsprogrammes im Rahmen des Jahres der Industriekultur 2020.

Marina Palm, Museumsleiterin / Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal

ANDREA MYERS 
studierte Faser und Material am Kunstinstitut in Chicago. Ihre Arbeiten wurden in bedeutenden Museen und Kunstgalerien in Nordamerika und Europa ausgestellt. Andrea lebt in Ohio, wo sie als Assistant Professor für Kunst an der Kent State University in Stark, North Canton, Ohio, tätig ist.

Instagram: @andreamyersart
Web: www.andreamyersartist.com

Kooperationspartner
> Greater Columbus Arts Council
> Kent State University in Stark 
> Kulturraum ZwickauKulturraum Zwickau

Förderer:
> Kulturraum Zwickau
> Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Textile Skulptur Night's light light out aus der Ausstellung Andrea Myers Neon Speed
©Andrea Myers, Neon Speed
Ausstellung Andrea Myers Neon Speed
©Andrea Myers, Neon Speed